wohn-oase mitten in der stadt

Wer sehnt sich nach all dem weihnachtlichen Glitzern und Feiern nicht nach Frühjahrsputz? Aufräumen, Wegpacken, Reduzieren - das bringt uns im Januar Schwung und Klarheit für den Start ins neue Jahr.

Wir bei Octopus haben ein ganzes Haus in diesem Sinne eingerichtet. In der großzügigen Altbauvilla mit Garten mitten im Herzen der Stadt haben wir eine inspirierende Wohninsel geschaffen, die coolen Minimalismus und zurückhaltendes skandinavisches Design mit Behaglichkeit und Wärme verbindet. Die Räume strahlen Frische und Offenheit aus. Bewusst haben wir jede Menge Platz gelassen - für das Leben und viel Luft.

Zwischen quirligem Winterhuder Marktplatz und Stadtpark in einer baumbestandenen ruhigen Wohnstraße liegen diese lichtdurchfluteten Räume über drei Etagen. Große Glasfronten lassen den Innenraum mit Garten- und Terrassenflächen verschmelzen.

wohnbereich - offen für familie und freunde

Das Herzstück des Hauses bildet der großzügige Wohn- und Essbereich. Im Wohnzimmer mit direktem Ausgang zu Terrasse und Garten lädt ein großes Sofa zum Entspannen ein. Seine klare Linienführung und das verchromte Gestell bilden einen interessanten Kontrast zum anschmiegsamen Samt-Bezug - ein gemütlicher Familientreffpunkt, aber auch ein guter Ort, um mal solo den Blick in den Garten zu genießen.

Der lange Esstisch aus altem Ulmenholz ist echte Handwerkskunst. Die Geschichte der verwendeten Balken und Türen und die dicke Wachspolitur geben dieser großzügigen Tafel einen unverwechselbar individuellen Charakter. Ein Antik-Tisch wie gemacht, um die eigene Geschichte daran zu schreiben! Hier kann man die ganze Familie und viele Freunde versammeln, gemeinsam feiern aber auch in Ruhe Hausaufgaben machen oder arbeiten.

Wir mögen Kontraste und den Zusammenklang von modern und klassisch. Deshalb gefallen und die eleganten Schalenstühle besonders gut zu diesem Familientisch mit Patina. Modern im Design sind sie dennoch so bequem, dass man auch mal die ganze Nacht drauf sitzen bleibt, wenn der Tisch bei einer Party den Mittelpunkt bildet. Auch sind diese Stühle so unkompliziert und vielseitig, dass sie sich ohne weiteres vom Esszimmerstuhl zum Bürostuhl oder Küchenstuhl umfunktionieren lassen.

Klassische Korbmöbel, Leinenkissen, Windlichter und kuschelige Tagesdecken auf der Terrasse runden diesen modernen, offenen Wohnbereich ab und zeigen, wie sich auch im häufig kühleren Klima der Hansestadt eine Outdoor-Oase herrlich genießen lässt.

Und sollte es draußen doch einmal zu ungemütlich sein, kann man es sich im Kaminzimmer mit skandinavischen Sesseln und Sofas aus warmen Eichenholz gemütlich machen. Wenn wir hier dem Knistern der Flammen lauschen, die Zehen im flauschigen Teppich vergraben und plaudernd einen Wein zusammen trinken, träumen wir uns in ein nordisches Sommerhaus am Meer und lassen den Alltag einfach hinter uns.

Als Alternative bietet sich unsere moderne und stabile Version des Regiestuhls oder die schlichten, formschönen Stühle aus geölter Eiche mit Baumwollbezug an. Am besten entscheidet man das beim Probesitzen. Und wenn jedes Familienmitglied einen anderen Lieblingstuhl hat, dann mixt man eben! Das sieht toll aus und bringt individuellen Schwung in den Raum.

arbeitszimmer - praktisch und flexibel

Bei aller Behaglichkeit haben wir auch für praktische Aufbewahrung und ein freundliches Arbeitszimmer gesorgt. Besonders stolz sind wir auf unser flexibles Regal: Egal ob Bücher drin stehen, oder großformatige Fotobände, Bilder, Aufbewahrungsboxen oder Körbe, dieses Regal mit Puzzelsystem macht alles mit und sieht dabei immer wieder neu und überraschend individuell aus. Es lässt sich ganz ohne Schrauben erweitern oder umgestalten. Die hochwertigen 17 mm Multiplex-Platten-Elemente mit Lackbeschichtung sind in weiß oder schwarzbraun erhältlich und sehen auch kombiniert toll aus.

Der kleine Sekretär aus Eschen-Schichtholz ist einem Design-Klassiker aus den 60ern nachempfunden. Mit nur 120cm Breite und 58 cm Tiefe passt er auch in kleine Räume und bietet mehr Möglichkeiten als so mancher Schreibtisch. Dabei wirkt er durch seine geschwungene Form leichtfüßig und elegant.

schlafzimmer - ruhe, luxus, leichtigkeit

Die Schlafzimmer befinden sich in der oberen Etage. Hier kommt man nach dem Trubel des Tages zur Ruhe. In unseren Polsterbetten schläft man nicht nur himmlisch, dank der langen und abgeschrägten Rückenpartie kann man auch sehr bequem darin sitzen. Mit einem hohen, gesteppten Kopfteil fühlt man sich in Luxor wie in einem Sterne-Hotel. Für Freunde minimalistischer Gradlinigkeit ist Nido genau das Richtige. Beide Betten machen das Zimmer zu einem Rückzugssort, wo wir entspannen und gemeinsam Zeit verbringen können. Aber auch für hüpfende Kinder und wilde Kissenschlachten sind diese soliden Betten perfekt geeignet.

In unserem Octopus-Haus gibt es auch ein schönes Kinderzimmer oder Gästezimmer mit Möbeln, die sich immer neu kombinieren und unkompliziert umstellen lassen: Sideboard, Bett und Lampe, dazu ein Schalenstuhl und ein einfacher Webteppich - so leicht und unbeschwert kann das Leben sein!

alltag macht das haus lebendig

Wir kenne das alle: Aufgeräumt sieht es auch bei uns zu Hause schön aus. Und dann kommen die Kinder morgens um sechs mit Indianergeheul ins Bett gesprungen und essen dort die stibitzten Kekse. Anschließend kippen sie das Lego im Wohnzimmer aus (so können wir uns auf den Krümeln wenigstens noch mal umdrehen) und bauen eine Höhle aus Sofa und Stühlen. Wenn wir dann auf dem Weg zum Kaffeekochen noch halbblind durch den langflorigen Teppich tapsen, zwicken uns die kleinen Steine empfindlich in die Sohlen. Sitzen können wir höchstens noch auf dem Küchentisch.

Später kommen Freunde mit Kindern und Hund. Alle toben fröhlich durch die Zimmer. Bald gibt es eine bunte Mischung aus Spielzeug, Zeitungen, Kaffeetassen... Leben eben. Und genau für dieses Leben gestalten wir bei Octopus Möbel.

Wer abends dennoch schnell und einfach aufräumen will, findet bei Octopus übrigens schöne Körbe - zum Beispiel für die Legosteine. Hübsche Teller fürs morgendliche Keks-Essen im Bett haben wir auch! Oder wie wäre es mit einem Tablett, das vielleicht den ein oder anderen Krümel frühzeitig abfängt?